Was ist Astenozoospermie? Definition, Ursachen und Behandlung

durch (embryologin), (embryologin), (embryologin) Und (invitra staff).
Aktualisiert am 14/06/2019

Asthenozoospermie oder Asthenospermie ist eine Samenveränderung, die sich auf Probleme mit der Spermienmotilität bezieht. Wenn Spermien Bewegungsprobleme haben, werden sie umgangssprachlich als faul, langsam oder unbeweglich bezeichnet.

Wenn ein Mann einen hohen Prozentsatz an unbeweglichem Sperma hat, ist es schwierig, eine Schwangerschaft auf natürliche Weise zu erreichen. Deshalb ist eine Methode in der Kinderwunschbehandlung, auch Assistierte Reproduktion genannt, nötig.

Dieser Artikel erklärt die Ursachen für eine schlechte Spermienmotilität sowie deren Erkennung und die übliche Behandlung bei dieser Samenveränderung.

Im Anschluss finden Sie ein Inhaltsverzeichnis mit allen Punkten, die wir in diesem Artikel behandeln.

Definition

Asthenozoospermie oder Asthenospermie besteht aus einer Veränderung der Samenqualität, die durch eine Verringerung des Anteils an beweglichen Spermien verursacht wird. Manchmal geht diese Veränderung mit einer Oligospermie einher, d.h. einer geringen Konzentration von Spermien im ejakulierten Sperma.

Ein Mann mit Asthenozoospermie gilt als betroffen, wenn mindestens 60% der Spermien immobil sind.

Asthenozoospermie ist eine Ursache der männlichen Unfruchtbarkeit, da die Spermien aufgrund ihrer mangelnden Mobilität nicht in der Lage sind, die Eizelle zu erreichen und zu befruchten. Das macht es deshalb schwierig, schwanger zu werden.

Diagnose

Asthenozoospermie verursacht keine klinischen Symptome , so dass Männer Geschlechtsverkehr haben können. Schwanger werden ist jedoch schwierig.

Analyse des Samens und zur anschließenden Diagnose wird ein sogenanntes Seminogramm oder Spermiogramm durchgeführt. So ist einer der untersuchten Parameter die Beweglichkeit bzw. Motilität der Spermien.

Beweglichkeitsanalyse

Die Spermienanalyse wird durchgeführt, indem ein Tropfen Sperma in die Zählkammer (Makler- oder Neubauer-Kammer) eingebracht und unter dem Mikroskop betrachtet wird. Anschließend wird die Bewegung von ca. 100 Spermien aufgezeichnet.

Bei der Durchführung dieser Studie ist es wichtig zu wissen, ob sich die Spermien bewegen oder nicht, aber auch die Art und Weise, wie sie sich bewegen, muss analysiert werden. Daher wird bei der Analyse der Spermienbeweglichkeit folgendes bestimmt:

Progressivität
die Spermien sind in der Lage, sich fortzubewegen, was ihnen erlauben würde, das weibliche Fortpflanzungssystem zu durchqueren und die Eizelle zu befruchten.
Bewegungsform
das Sperma kann sich im Zickzack, im Kreis oder in einer geraden Linie bewegen.
Geschwindigkeit
spermien können sich schnell oder langsam bewegen.

Asthenozoospermie wird diagnostiziert, wenn eine große Anzahl von unbeweglichen, langsamen oder nicht progressiven Spermien in der Samenprobe beobachtet wird.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) legt Mindestwerte fest, um eine Samenprobe als normal zu betrachten. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass es sich um eine Asthenozoospermie handelt, wenn die Spermienanalyse folgendes zeigt:

  • Werte unter 40% der Spermien mit Gesamtmobilität (progressiv und nicht-progressiv)
  • Werte unter 32% der Spermien mit progressiver Mobilität, d.h. Spermien, die in der Lage sind sich fortzubewegen.

Einteilung nach Schweregrad

Abhängig vom genauen Prozentsatz der immobilen Spermien, die in der analysierten Spermienprobe gefunden werden, ist der Grad der Asthenozoospermie mehr oder weniger stark ausgeprägt.

Zwei Stufen der Asthenozoospermie werden nach dem festgestellten Schweregrad unterschieden: mäßig oder schwer.

Es gibt keine genauen Kriterien für die Unterscheidung zwischen schweren und leichten Asthenozoospermien. Der grundlegende Unterschied basiert auf der Geschwindigkeit und Form der Bewegungen sowie der Anzahl der unbeweglichen Spermien.

Mäßig oder leicht

Eine Samenprobe weist eine leichte Asthenozoospermie auf, wenn der Prozentsatz der Spermien ohne oder mit schlechter Beweglichkeit zwischen 60% und 75% liegt.

Es ist wichtig, die Art der Bewegung zu berücksichtigen, denn wenn zumindest eine kleine Menge der Bewegung in einer geradlinigen Bewegung ausgeführt wird, ist ein Fortschritt zu erkennen.

Schwer oder schwerwiegend

Schwere Asthenospermie wird diagnostiziert, wenn ein sehr hoher Prozentsatz an Spermien mit geringer oder gar keiner Mobilität vorliegt.

Obwohl es keinen spezifischen Wert gibt, kann man sagen, dass es sich um eine schwere Asthenozoospermie handelt, wenn der Prozentsatz der immobilen Spermien um die 75-80% oder sogar höher liegt.

Es ist auch wichtig, nicht nur die Gesamtmotilität, sondern auch die Art der Mobilität zu berücksichtigen: Wenn es nur sehr wenige Spermien mit fortschreitender und schneller Mobilität gibt, wird auch von schwerer Asthenozoospermie gesprochen.

Ursachen

Die Ursachen, die die Spermienbeweglichkeit beeinträchtigen und Asthenozoospermie verursachen können, sind vielfältig und nicht genau definiert. Sie können auf Umweltfaktoren, Infektionen, genetische oder immunologische Veränderungen usw. zurückgeführt werden.

Es ist jedoch bekannt, dass die Spermienmotilität durch folgende Faktoren beeinflusst werden kann:

  • Vorhandene Antikörper gegen Spermien.
  • Übermäßiger Konsum von Alkohol, Tabak, Marihuana und anderen Drogen.
  • Fortgeschrittenes Alter. Eine deutliche Abnahme der Mobilität ab dem 45. Lebensjahr wurde untersucht.
  • Fieber.
  • Mit toxischen Stoffen wie Düngemitteln, chemischen Lösungsmitteln usw. in Berührung kommen.
  • Infektionen, die das Sperma beeinflussen.
  • Ungesunde Ernährungsweise. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für eine gute Spermienmobilität unerlässlich.
  • Längere Wärmeeinwirkung.
  • Hodenprobleme.
  • Krebsbehandlungen wie Chemotherapie und Strahlentherapie.
  • Vasektomie.
  • Varikozele. Erweiterte Venen im Samenstrang und im Hodensack.

Ebenso können andere vorhandene Störungen im Sperma wie Teratozoospermie oder Oligospermie zu Asthenozoospermie führen. Kurz gesagt, alle diese Veränderungen beziehen sich auf die schlechte Spermienqualität.

Es sei daran erinnert, dass sich der Begriff Teratozoospermie auf Veränderungen bezieht, die die Form oder Morphologie der Spermien beeinflussen. Als Oligospermie wird die geringe Konzentration von Spermien im ejakulierten Sperma bezeichnet.

Genetische Ursachen

Wenn ein Mann in seiner Samenprobe keine Spermien aufweist oder wenn die Spermien Bewegungsprobleme haben, kann die Ursache auch genetisch bedingt sein. In diesen Fällen gibt es einen Unterschied zwischen:

Kartagener-Syndrom
auch bekannt als primäre Ziliendyskinesie. Es handelt sich um eine seltene autosomal rezessive Erkrankung, die durch vorhandene Veränderungen in der Struktur und Funktion der Zilien gekennzeichnet ist. Das Syndrom ist mit der Unfruchtbarkeit des Mannes verbunden, da es die Mobilität der Spermien beeinflusst.
Mikrodelektion auf dem Y-Chromosom
sind kleine Deletionen in der AZF-Region des Y-Chromosoms, wo es mehrere Gene gibt, die mit der Spermatogenese oder der Spermienbildung zusammenhängen.

Behandlung

In Bezug auf die Behandlungsmöglichkeiten gibt es zwei Wege, die helfen können, die Beweglichkeit der Spermien zu verbessern und sogar eine Lösung für eine leichte Asthenozoospermie zu bieten:

Natürliche Behandlung
es wird empfohlen, einen gesunden Lebensstil zu führen und ungesunde Gewohnheiten (Rauchen, Alkohol usw.) zu vermeiden, die die Gesamtqualität und Mobiliät der Spermien beeinträchtigen können. Dies kann bei leichter oder leichter Asthenozoospermie eine große Hilfe sein. Darüber hinaus ist es ratsam, ein Vitaminpräparat mit Antioxidantien einzunehmen, um die Beweglichkeit der Spermien zu fördern. Ihr Arzt kann Ihnen empfehlen, z.B. vitamin- oder zinkreiche Lebensmittel zu essen.
Pharmakologische Behandlung
es gibt einige Medikamente zur Verbesserung der Spermienqualität. Diese können helfen, Probleme mit der Spermienmobilität zu reduzieren. Dies ist jedoch nur in milden Fällen von spermienbedingter Unfruchtbarkeit wirksam.

Eine schwere Asthenozoospermie ist mit einer dieser Behandlungen nur schwer zu verbessern. In diesen Fällen ist es notwendig, auf Techniken der assistierten Reproduktion zurückzugreifen, um die Fruchtbarkeit wiederherzustellen und schwanger zu werden.

Zusätzlich kann, wenn die Ursache der Asthenozoospermie bekannt ist, eine auf die verursachende Erkrankung gerichtete Behandlung etabliert werden. Ist die Ursache eine Infektion, sollte dem Patienten ein Antibiotikum verschrieben und das Seminogramm z.B. nach 3 Monaten wiederholt werden.

Asthenozoospermie und Unfruchtbarkeit

Asthenozoospermie ist eine sehr häufige Ursache für männliche Unfruchtbarkeit. Spermien müssen von der Ablagerung in der Scheide bis zur Eizelle in den Eileitern einen langen und anstrengenden Weg zurücklegen. Wenn die Mobilität der Spermien beeinträchtigt ist, sind sie nicht in der Lage, den gesamten Prozess durchzuführen und die Eizelle zu befruchten, was zu Unfruchtbarkeit führt.

Da diese Veränderung die Beweglichkeit der Spermien beeinträchtigt, ist eine künstliche Befruchtung mit homologenen Spermien in diesen Fällen nicht indiziert.

Entlang des weiblichen Fortpflanzungstraktes treffen Spermien auf verschiedene Hindernisse. Nur die geschicktesten und schnellsten Spermien sind in der Lage, diese Hindernisse zu überwinden und zuerst das Ziel zu erreichen, nämlich die Begegnung mit der Eizelle. Daher sind die progressive Bewegung und Geschwindigkeit der Spermien sehr wichtige Aspekte, um auf natürliche Weise schwanger zu werden.

Wenn sich die Spermien nicht oder nur unzureichend bewegen (ohne Fortschritt), wird die natürliche Befruchtung sehr kompliziert. In diesen Fällen ist es notwendig, auf die Techniken der assistierten Reproduktion zurückzugreifen.

Lösungen um schwanger zu werden

Wenn bei einem Mann Asthenozoospermie diagnostiziert wird und seine Partnerin nicht schwanger wird, wird eine In-vitro-Fertilisation (IVF) - entweder konventionell oder ICSI (intrazytoplasmatische Spermieninjektion)- empfohlen.

Eine künstliche Befruchtung ist jedoch nicht angezeigt, wenn die Beweglichkeit der Spermien eingeschränkt ist, da sie nicht das gesamte weibliche Fortpflanzungssystem durchlaufen können, bis sie die Eizelle erreichen.

Im folgenden Abschnitt werden die möglichen Behandlungsmethoden in der Assistierten Reproduktion bei Männern mit Astenozoospermie zusammengefasst:

Konventionelle IVF
wird bei milder Asthenozoospermie empfohlen. Es ist die einfachste und natürlichste Version der In-vitro-Fertilisation. Eine große Anzahl von Spermien wird mit der Eizelle in Kontakt gebracht, damit die Befruchtung stattfinden kann.
ICSI
im Extremfall wird diese Technik eingesetzt. Dabei ist es der Embryologe selbst, der das ausgewählte Sperma in die Eizelle einführt, so dass es nicht notwendig ist, dass es sich bewegt.
Samenspende
sollte mit keiner dieser Techniken eine Schwangerschaft erreicht werden, wäre es notwendig, auf eine Samenspende zurückzugreifen, um Kinder zu bekommen. Dies kann durch künstliche Befruchtung oder In-vitro-Fertilisation geschehen.

Wenn Sie eine In-vitro-Fertilisation benötigen um Mutter zu werden, bekommen Sie mit diesem Tool einen personalisierten Bericht, mit allen Einzelheiten der nötigen Behandlung sowie der Kliniken die unseren Qualitätskriterien entsprechen und deren Kostenvoranschläge zugeschickt. Außerdem erhalten Sie nützliche Tipps für Ihren ersten Besuch in der Kinderwunschklinik.

Für Sie empfohlen

Wir haben über das Seminogramm als den Test gesprochen, der es uns erlaubt, nicht nur Asthenozoospermie, sondern auch andere Veränderungen auf der Ebene der Samenflüssigkeit zu diagnostizieren. Wenn Sie mehr über diesen Test zur Samenanalyse erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen, auf diesen Link zu klicken: Was ist ein Seminogramm?

Fragen die Nutzer stellten

Kann ich mit Astenozoospermie auf natürlichem Wege Vater werden oder brauche ich eine Behandlung damit meine Frau schwanger werden kann?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).

Es gibt trotz Astenozoospermien die Möglichkeit einer natürlichen Schwangerschaft, vorausgesetzt es handelt sich um eine leichte Form. Jedoch ist bei sehr schlechter Spermienbeweglichkeit eine Kinderwunschbehandlung notwendig, um schwanger zu werden.

Welche Symptome deuten auf eine Astenozoospermie hin?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).

Bei der Astenozoospermie treten keine bestimmten Symptome auf; das Spermiogramm ist die einzige Möglichkeit, mit der man herausfinden kann, ob man an Astenozoospermie leidet.

Die Ergebnisse meines Spermiogramms deuten auf eine versteckte Astenozoospermie hin. Was bedeutet das?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).

Das bedeutet, dass über 60% der Spermien in der untersuchten Samenprobe unbeweglich sind oder Probleme bei der Mobilität haben. Die Beschreibung versteckt bezieht sich darauf, dass es sich nicht um einen sehr hohen Prozentsatz oder erhöhten Referenzwert handelt.

Was kann man bei einer ideopathischen Astenozoospermie machen?

durch Marta Barranquero Gómez (embryologin).

Bei einer ideopathischen Astenozoospermie, d.h. bei einer Astenozoospermie deren Ursache unbekannt ist, kann Pentoxifyllin die Mobilität und die Spermienzahl verbessern.

Pentoxifyllin ermöglicht es, die Mobilität der Spermien zu verbessern und ist sogar in der Lage, immobile Spermien zu mobilisieren.

Auf jedem Fall muss diese Behandlung von einem Facharzt verschrieben werden.

Ist die Astenozoospermie vererbbar?

durch Marta Barranquero Gómez (embryologin).

In einigen Fällen ist die Astenozoospermie auf eine genetische Ursache zurückzuführen, sodass die Eltern sie an Kinder weitergeben können. Dies ist der Fall bei Asthenozoospermie durch das Kartagener-Syndrom oder durch Mikrodelektion auf dem Y-Chromosom.

Es gibt jedoch mehrere Faktoren, die die Mobilität von Spermien beeinflussen, wie z.B. Infektionen, Immunveränderungen, Varikozele, schlechte Ernährung, etc.

Wir legen viel Arbeit in die Redaktion der Artikel. Wenn Sie diesen Artikel teilen, helfen und motivieren Sie uns mit unserer Arbeit.

Literaturverzeichnis

Aitken RJ, Buckingham DW, Brindle, J, Gomez E, Baker HWG, Irvine DS (1995): Analysis of sperm movement in relation to the oxidative stress created by leukocytes in washed sperm preparations and seminal plasma. Hum Reprod 10:2061–2070.

Blanco AM (1992): El laboratorio en el estudio del factor masculino en infertilidad. In: Guitelman A, Aszpiz SM (Eds). Exploracion Funcional Endocrina. Buenos Aires: Ed. Akadia, 1992.

Bruno Dahlberg (1990) Asthenozoospermia/Teratozoospermia and Infertility, Archives of Andrology, 25:1, 85-87.

Dahlberg B (1988): Sperm motility in fertile men and males in infertile units: In vitro test. Arch Androl 20:31-34.

Góngora, A, Cortés-Algara, A, Cortés-Vásquez, A, Parra, LY. Infertilidad masculina causada por discinecia ciliar primaria. Síndrome de Kartagener.

Heidary, Z, Saliminejad, K, Zaki-Dizaji, M, Khorram Khorshid, HR. Genetic aspects of idiopathic asthenozoospermia as a cause of male infertility. Hum Fertil (Camb). 2018 Sep 9:1-10. doi: 10.1080/14647273.2018.1504325.

Nsota Mbango, JF, Coutton, C, Arnoult, C, Ray, PF, Touré A. Genetic causes of male infertility: snapshot on morphological abnormalities of the sperm flagellum. Basic Clin Androl. 2019 Mar 4;29:2. doi: 10.1186/s12610-019-0083-9.

S. M. Curi, J. I. Ariagno, P. H. Chenlo, G. R. Mendeluk, M. N. Pugliese, L. M. Sardi Segovia, H. E. H. Repetto & A. M. Blanco (2003) Asthenozoospermia: analysis of a large population, Archives Of Andrology, 49:5, 343-349.

World Health Organization (1992): WHO Laboratory Manual for the Examination of Human Semen and Sperm–Cervical Mucus Interaction, ed 3. Cambridge,UK: Cambridge University Press.

Fragen die Nutzer stellten: 'Kann ich mit Astenozoospermie auf natürlichem Wege Vater werden oder brauche ich eine Behandlung damit meine Frau schwanger werden kann?', 'Welche Symptome deuten auf eine Astenozoospermie hin?', 'Die Ergebnisse meines Spermiogramms deuten auf eine versteckte Astenozoospermie hin. Was bedeutet das?', 'Was kann man bei einer ideopathischen Astenozoospermie machen?' Und 'Ist die Astenozoospermie vererbbar?'.

Mehr anschauen

Autoren und Mitwirkende

 Andrea Rodrigo
Andrea Rodrigo
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten Humanreproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik. Mehr über Andrea Rodrigo
 Laura Mifsud Elena
Laura Mifsud Elena
Embryologin
Abschluss in Biologie an der Universität Valencia. Master in Biomedizinischer Forschung an der Universität Valencia, Master in Reproduktionsmedzin und Genetik an der Miguel Hernández Universität in Elche. Verfügt über umfangreiche Erfahrung als Embryologin und leitet das Labor im Krankenhaus Quirónsalud in Valencia. Mehr über Laura Mifsud Elena
 Marta Barranquero Gómez
Marta Barranquero Gómez
Embryologin
Abschluss in Biochemie und Biomedizin an der Universität Valencia (UV) und spezialisiert auf Assistierte Reproduktion an der Universität Alcalá de Henares (UAH) in Zusammenarbeit mit Ginefiv und in klinischer Genetik an der Universität Alcalá de Henares (UAH). Mehr über Marta Barranquero Gómez
Auf deutsch angepasst von:
 Romina Packan
Romina Packan
inviTRA Staff
Chefredakteurin und Übersetzerin für die deutsche Ausgabe von inviTRA. Mehr über Romina Packan

Alles über assistierte Reproduktion auf unseren Kanälen.