Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Voraussetzung für künstliche Befruchtung
0
Menü

Voraussetzung für künstliche Befruchtung

Bei der künstlichen Befruchtung erfolgt die Befruchtung in den Eileitern. Daher darf es keine Behinderung geben, die den Transport von Sperma zur Eizelle oder den Transport des befruchteten Embryos zur Gebärmutter verhindert, wo es sich einnistet, um die Schwangerschaft zu beginnen.

Wenn die Eileiter nicht durchlässig sind, besteht keine Möglichkeit einer Schwangerschaft.

Es ist auch wichtig, dass der Eisprung stattfindet, d.h. dass die Eizelle den Eierstock verlässt, um das Sperma in den Eileitern zu treffen.

Schließlich ist es wichtig, dass die Spermien eine ausreichende Qualität haben, um die Eileiter zu erreichen und die Eizelle befruchten zu können.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: ( 4).
durch (embryologin), (gynäkologe), (gynäkologin), (embryologin), (embryologin) Und (invitra staff).
Letzte Aktualisierung: 02/09/2019
Kommentare
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.