Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
0
Menü

Kann ich mit 35 mich künstlich befruchten lassen?

durch Dra. Laura García de Miguel.
Letzte Aktualisierung: 23/01/2019

Eine künstliche Befruchtung kann im Alter von 35 Jahren durchgeführt werden. Dies ist ein günstiges Alter, da ab 38 Jahren nicht mehr die Befruchtung, sondern die In-vitro-Fertilisation empfohlen wird (da die Qualität der Eier und die Chancen auf eine Schwangerschaft geringer sind).

Wenn alle Parameter der Untersuchung der Eizellen, die Durchgängigkeit der Eileiter und die Samenparameter stimmen, kann die künstliche Befruchtung im Alter von 35 Jahren -in der Hoffnung auf ein gutes Ergebnis - durchgeführt werden. Es werden 3 oder 4 Befruchtungszyklen empfohlen. Das bedeutet, wenn nach drei oder vier Versuchen (in drei oder vier verschiedenen Monaten) keine Schwangerschaft erreicht wurde, empfiehlt es sich, auf die In-Vitro-Fertilisation umzusteigen.

Für Sie empfohlen: Welche Indikationen gibt es für eine künstliche Befruchtung?.

Dra.  Laura  García de Miguel
Dra. Laura García de Miguel
Gynäkologin
Studium der Medizin und Chirurgie an der Universitat Autònoma de Barcelona mit Schwerpunkt Gynäkologie und Geburtshilfe am Hospital Universitario Sant Joan de Déu. Master-Abschluss in Humanreproduktion der Universität Complutense Madrid und ist derzeit Ärztliche Direktorin der Clinica Tambre in Madrid.
Zulassungsnummer: 280843059
Gynäkologin. Studium der Medizin und Chirurgie an der Universitat Autònoma de Barcelona mit Schwerpunkt Gynäkologie und Geburtshilfe am Hospital Universitario Sant Joan de Déu. Master-Abschluss in Humanreproduktion der Universität Complutense Madrid und ist derzeit Ärztliche Direktorin der Clinica Tambre in Madrid. Zulassungsnummer: 280843059.
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.