Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
0
Menü

Kann man bei Amenorrhö auf natürliche Weise schwanger werden?

durch Dra. Paula Fabra Roca.
Letzte Aktualisierung: 20/07/2020

Die Antwort lautet im Prinzip nein. Amenorrhoe (Ausbleiben der Menstruation für 6 Monate) ist die Folge eines fehlenden Eisprungs, ein Prozess, bei dem die Eizelle gerade biologisch für die Befruchtung vorbereitet wird und durch einen Prozess der Follikelruptur aus dem Eierstock freigesetzt wird.

Wenn die Eizelle nicht den Prozess des Eisprungs durchläuft, verlässt sie den Eierstock nicht und kann daher nicht befruchtet werden, da die Befruchtung der Eizelle durch die Spermien auf der Ebene des Eileiters stattfindet.

Der Austritt der Eizelle aus dem Eierstock bewirkt auf dieser Ebene zelluläre Veränderungen, die die Ausschüttung einer Reihe von Hormonen bewirken, die 14 Tage später zur Menstruation führen. Wenn es also keinen Eisprung gibt, gibt es keine Schwangerschaft und keine Menstruation.

Dennoch müssen wir mit dieser Aussage sehr vorsichtig sein, denn wenn die Amenorrhoe einer reversiblen Noxa untergeordnet ist, kann dieser Zustand der Anovulation jederzeit aufgelöst werden. In diesen Fällen erfährt die Frau erst 14 Tage später, wenn ihre Menstruation eintritt, dass sie ihren Eisprung hat. Deshalb sollte eine Patientin mit Amenorrhoe, die keine Schwangerschaft wünscht, die notwendigen Vorkehrungen zur Vermeidung einer Schwangerschaft treffen, da wir nicht wissen, wann dieser Zustand rückgängig gemacht werden kann.

Für Sie empfohlen: Amenorrhö oder ausbleibende Periode: Ursachen und Behandlung.

Dra. Paula Fabra Roca
Dra. Paula Fabra Roca
Gynäkologin
Dr. Paula Fabra hat einen Abschluss in Medizin und Chirurgie und ist auf Geburtshilfe und Gynäkologie spezialisiert. Darüber hinaus hat sie einen Master-Abschluss in Reproduktionsmedizin.
Zulassungsnummer: 51123
Gynäkologin. Dr. Paula Fabra hat einen Abschluss in Medizin und Chirurgie und ist auf Geburtshilfe und Gynäkologie spezialisiert. Darüber hinaus hat sie einen Master-Abschluss in Reproduktionsmedizin. Zulassungsnummer: 51123.
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.