Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
0
Menü

Wie beeinflusst eine niedrige Eizellenreserve die IVF-Behandlung

durch Andrea Rodrigo.
Letzte Aktualisierung: 08/08/2018

Die Eizellenreserve ist die Anzahl der Eizellen, die die Frau zu einem bestimmten Zeitpunkt hat und die die Fruchtbarkeit dieser Frau zu diesem Zeitpunkt bestimmen wird.

Die Messung der Eizellenreserve zeigt uns die Fähigkeit des Eierstocks, befruchtbare Eizellen zu erzeugen, die zu Embryonen führen, die sich entwickeln und sich in die schwangere Gebärmutter einnisten können.

Darüber hinaus wird mit abnehmender Eizellenreserve auch die Qualität der Eizellen beeinträchtigt. Dies reduziert die Fähigkeit, schwanger zu werden und erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt.

Deshalb beeinträchtigt die Eizellenreserve nicht nur die natürlichen Schwangerschaft, sondern auch den Erfolg der Fortpflanzungsbehandlungen, die bei Frauen mit einer niedrigeren Eizellenreserve eine niedrigere Schwangerschaftsrate erzielen.

Für Sie empfohlen: Was ist eine Eizellenreserve und wie beeinflusst sie die Fruchtbarkeit?.

 Andrea Rodrigo
Andrea Rodrigo
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten Humanreproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik.
Embryologin. Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten Humanreproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik.
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.