Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Wie war eure Geburt?
10
Menü

Wie war eure Geburt?

    • <span  class="bbp-author-name">Queenie</span>
      Queenie

      Hallo,

      vielleicht wollen wir unsere gemeinsamen Erlebnisse aufschreiben wie die Geburt unserer Mäuse verlaufen ist.

      Freu mich auf eure Stories.
      LG

      02/02/2018 um 9:43 am
      Antworten
    • Oki, dann fang ich gleich mal als erste an:

      am 28.06.2017 hat sich um 6:00 Uhr unser Max entschieden auf die Welt zu kommen.

      Um 5:00 Uhr waren wir in der Klinik. Ich kam sofort ans CTG. Wehen kamen alle 5 min.
      ich danach noch zum Ultraschall geschickt. Da wurde der kleine Mann auf ca. 3000g geschätzt. Da mein Muttermund noch nicht offen war bekam ich ein Buskopanzäpfchen um Ihn weich zu machen und sollte mich dann um 8:30 Uhr wieder im Kreißsaal vorstellen.
      Um 7:45 waren die Wehen im 2 min Abstand und ich konnt nicht mehr ohne sie zu veratmen laufen. Sind dann wieder hoch zum Kreißsaal. Muttermund-Kontrolle ergab, 5 cm offen. CTG wurde wieder angelegt und ich bekam nen Tropf mit Kochsalzlösung.Irgenwann bekam ich davon noch nen 2. und auch ein 2. Buscopanzäpfchen.

      Um 15:35 Uhr war ich mit meiner Kraft am Ende. Ich schrie rum dass ich einen Kaiserschnitt wollel und ich nicht mehr pressen könne/wolle. Mein Freund, meine Mutter und die Hebamme lenkten mich ab und sagten immer das ich das schaffe. Um 15:50 Uhr kam dann die Kinderärztin, Eine Assistenzärztin und der Oberarzt der Geburtsstation. Der Oberarzt fragte meine Hebamme ob er für heute Feierabend machen könnte oder er hier noch gebraucht wird. Da war es 16 Uhr. Meine Hebi sagte nur das mein Fruchtwasser grün war und ein Kaiserschnitt gemacht werden muss wenn er bis 17 Uhr nicht auf der Welt sei, da ich keine Kraft mehr hatte. Um 16:19 Uhr war Max dann endlich da.

      Kurz danach ist mir aber noch eine Krampfader im Geburtskanal geplatzt und ich habe viel Blut verloren.

      Bin auch kurz Ohnmächtug geworden. Hatte auch etwas Fieber und einen RR von 90/65 und nen Puls von 180 und bekam sofort einen Tropf mit Antibiotika.

      Es war echt eine Tortur und bei aller Liebe entweder nächstes Mal Kaiserschnitt oder gar kein zweites Kind mehr.

      05/03/2018 um 12:49 pm
      Antworten
Sie könnte auch interessieren
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.