Nekrospermie oder tote Spermien: Definition, Usachen & Behandlung

durch (leitender embryologe), (embryologin), (gynäkologin), (embryologin), (embryologin) Und (invitra staff).
Aktualisiert am 17/06/2020

Nekrospermie oder Nekrozoospermie ist eine Spermienveränderung durch Absterben der Spermatozoen.

Die Ursachen für diese Art von Unfruchtbarkeit können sehr vielfältig sein, und es gibt kaum Behandlungsmöglichkeiten. Daher sind in den meisten Fällen assistierte Reproduktionstechniken notwendig, um eine Schwangerschaft zu erreichen, wie z.B. die In-vitro-Fertilisation mit Spermienselektion.

Definition und Diagnostik

Von Nekrospermie oder Nekrozoospermie wird gesprochen, wenn mehr als 42% der Spermien im Ejakulat tot sind. Diese Beeinträchtigungen im Samen ist eine der Hauptursachen bei männlicher Unfruchtbarkeit.

Nekrospermie sollte nicht mit Asthenospermie oder Asthenozoospermie verwechselt werden, da es sich um ein eingeschränktes Bewegungsvermögen bei lebenden Spermien handelt.

Bei der Beurteilung der männlichen Fruchtbarkeit wird das sogenannte Spermiogramm verwendet. Dieser Test besteht darin, die ejakulierte Probe unter dem Mikroskop zu untersuchen, die Spermatozoen zu beobachten und ihre Konzentration, Motilität und Morphologie zu überprüfen.

Liegt bei einem Mann Nekrospermie vor, zeigt das Spermiogramm über 50% unbewegliche Spermien auf. Diese können entweder tot sein oder sind einfach nur unfähig, sich zu bewegen. Im ersten Fall ist von Nekrospermie die Rede während beim letzterem aufgrund Beweglichkeitsproblemen eine Asthenozoospermie vorliegt..

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlichte im Jahr 2010 Referenzwerte für Samenparameter. Im Hinblick auf die Vitalität wird davon ausgegangen, dass ein normaler Mann 58% lebende Spermien haben sollte.

Wie man lebendige Spermien erkennt

Die Untersuchung besteht aus einem hypoosmotischen Test, der auf die Intaktheit der Membran basiert. Bei einem toten Sperma weist seine Membran Löcher oder aufgerissene Stellen auf, während bei einem lebenden Spermatozoon die Membran intakt ist und den Ein- und Austritt von Substanzen kontrolliert.

Um dies zu überprüfen, werden die Spermien in eine hypoosmotische Umgebung gebracht. Die lebenden Spermien reagieren in dieser Lösung, nehmen Wasser auf und die Geißel schwillt an, so dass sie sich zu einer Spirale aufwickelt. Im Gegensatz dazu reagieren abgestorbene Spermien überhaupt nicht.

Ein hypoosmotisches Medium ist ein Medium mit einem hohen Anteil an Wasser und einer niedrigen Konzentration gelöster Stoffe. Wenn ein lebendes Spermatozoon in das Medium gebracht wird, dessen Gehalt an gelösten Substanzen höher ist, neigt es dazu, Wasser von außen aufzunehmen, um den Druck auszugleichen.

Neben dem hypoosmotischen Test gibt es noch andere Tests, die die Spermienvitalität überprüfen: den Eosin-Test oder den Acridinorange-Test. In diesen Fällen sind die gefärbten Spermatozoen die toten, da die Membran durchbrochen wird und der Farbstoff ungehindert eindringt.

Ursachen toter Spermien

Nekrospermie kann durch Faktoren wie Stress oder bestimmte Medikamente verursacht werden. Es gibt jedoch auch andere Ursachen für dauerhafte Nekrospermien:

  • Regelmäßiger Alkohol- und Drogenkonsum
  • Ungesunde Ernährung
  • Strahlen- und Chemotherapie
  • Urogenitale Infektionen
  • Hormonstörungen
  • Lange Perioden sexueller Abstinenz.

In solchen Fällen ist es schwieriger, die Nekrospermie zu beheben und die Vitalität der Spermien zu steigern. Daher könnte bei bestehendem Kinderwunsch eine Kinderwunschbehandlung notwendig werden.

Behandlung

Es gibt keine Behandlung an sich, um das Absterben von Spermien zu verhindern.

Wird durch ein Spermiogramm Nekrospermie diagnostiziert, sollte diese nach 3 Monaten durch einen zweiten Test bestätigt werden. Es kann sich bei diesen toten Spermien um einen Ausnahmezustand handeln, der durch eine längere Stressphase, Fieber oder Medikamenteneinnahme verursacht wurde.

Wird die Diagnose im zweiten Spermiogramm bestätigt, können Ratschläge befolgt werden um zu überprüfen, ob die Spermiensterblichkeitsrate abnimmt, wie z.B. durch eine gesunde Lebensweise zusammen mit einer ausgewogenen Ernährung.

Es gibt auch Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen und Antioxidantien. Spermien reagieren sehr empfindlich auf Zelloxidation, so dass freie Radikale ihren Tod verursachen können.

Trotzdem handelt es sich dabei nicht um Wundermittel. Nach der Tabletteneinnahme wird die Spermienvitalität nicht dramatisch ansteigen, kann aber unterstützend wirken, wenn das Problem in der Zelloxidation liegt.

Zum Schluss ist es empfehlenswert, sexuelle Abstinenz zu vermeiden, da die Ansammlung von Spermien im Samen deren Tod verursacht.

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Um die Fortpflanzungsfähigkeit eines Mannes festzustelllen, muss der Grad der männlichen Unfruchtbarkeit bestimmt werden- in diesem Fall, wie viel Prozentsatz der Spermien mit Nekrospermie sich in seinem Ejakulat befinden.

Eine natürliche Schwangerschaft ist möglich, solange lebende Spermien im Ejakulat vorhanden sind, ist aber sehr schwierig zu erreichen, wenn der Grad der Nekrospermie über 42% liegt. Die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit hängt auch von anderern Parametern wie der Konzentration und Beweglichkeit der Spermien ab.

Assistierte Reproduktion

Bei Patienten mit Nekrospermie ist der Gang zur Kinderwunschklinik ratsam. Die geeignete Kinderwunschbehandlung ist in solchen Fällen die in-vitro-Fertilisation (IVF), da eine künstliche Befruchtung keine ausreichende Erfolgsgarantie bietet.

Bei der ICSI-Methode wird ein Spermium mit guten morphologischen Eigenschaften und Beweglichkeit ausgewählt und in die Eizelle eingefürht, so dass die toten Spermien nicht verwendet werden. Sollten sich die Spermien nicht bewegen, kann mithilfe von Pentoxifyllin festgestellt werden, ob sie tot oder lebendig sind.

Pentoxifyllin sorgt für eine Steigerung der Spermienbeweglichkeit und wird bei in der ICSI-Methode bei vorliegender Asthenospermie verwendet.

Kosten

Die Kosten einer IVF-Behandlung können je nach Kinderwunschklinik und den Merkmalen der einzelnen Patienten sehr unterschiedlich sein. Im Allgemeinen liegt der Preis in der Regel bei etwa 3000-5000 Euro.

Es ist außerdem zu beachten, dass die Kosten für Medikamente im Preis nicht inbegriffen sind, ebenso wenig wie eventuell erforderliche Zusatzuntersuchungen.

Sollte sich mit den Spermien des Partners keine Schwangerschaft einstellen, müsste man auf Spendersamen eines gesunden und fruchtbaren Spenders zurückgreifen. In diesem Fall könnte eine heterologe Insemination (künstliche Befruchtung mit Spendersamen) durchgeführt werden, deren Kosten mit zwischen 900 und 1400€. unter denen einer IVF liegen.

Die assistierte Reproduktion erfordert, wie jede medizinische Behandlung, dass Sie der Professionalität der Ärzte und der Klinik, die Sie wählen, vertrauen, denn natürlich ist jede von ihnen anders.

Deshalb schickt ihnen dieses "Tool" einen personalisierten Bericht mit allen wichtigen Angaben zu Ihrer nötigen Behandlung, den Kliniken in Ihrer Nähe sowie deren Kostenvoranschläge zu. Außerdem finden Sie wertvolle Tipps zu Ihrem ersten Besuch in der Kinderwunschklinik.

Fragen die Nutzer stellten

Kann ich bei Nekrospermie natürlich schwanger werden?

durch Dra. Paloma de la Fuente Vaquero (gynäkologin).

Von Nekrospermie ist die Rede, wenn abgestorbenes Sperma im Ejakulat vorhanden ist. Daher ist die Chance auf eine natürliche Schwangerschaft entsprechend gering. Da die Spermienproduktion jedoch zyklisch verläuft (alle zwei oder drei Monate), können wir, wenn die Ursache der Nekrospermie reversibel ist, nach dieser Zeit ein normales Ejakult erhalten.

Was sind die Ursachen von Nekrospermie?

durch Dr. Emilio Gómez Sánchez (leitender embryologe).

Von Nekrospermie spricht man, wenn mehr als 58% der Spermien in einem Ejakulat abgestorben sind.

Es ist nicht ganz klar, welche Faktoren zu Nekrospermie führen können, wobei die bekanntesten folgende wären:

  • regelmässiger Konsum von Alkohol und Drogen
  • Ungesunde Ernährung
  • Strahlen- und Chemotherapie
  • Urogenitale Infektionen
  • Hormonelle Störungen

In diesen Fällen ist es schwieriger, die Nekrospermie rückgängig zu machen und die Vitalität der Spermien zu erhöhen, so dass es notwendig sein kann, auf Techniken der assistierten Reproduktion zurückzugreifen, um Kinder zu bekommen.

In welchem Zusammenhang steht Rauchen mit toten Spermien?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Rauchen wirkt sich sehr negativ auf die Spermienvitalität aus, da Nikotin für sie eine giftiges Substanz darstellt. Laut einer Studie führt der Konsum von etwa 20 Zigaretten pro Tag bei Männern zu Nekrospermie.

Wird Nekrospermie schlimmer im Alter?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Nicht immer, aber das Alter ist durchaus ein Faktor, der die Spermienvitalität durch Zellalterung und erhöhtem oxidativen Stress beeinträchtigen kann.

Ist Nekrospermie heilbar?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Am besten sind gesunde Lebensgewohnheiten und eine ausgewogene Ernährung. Es gibt auch Vitaminkomplexe und Nahrungsergänzungsmittel mit Antioxidantien. Wenn die Ursache der Nekrospermie eine Infektion ist, sind Antibiotika erforderlich. In jedem Fall wird regelmäßger Geschlechtsverkehr empfohlen, um eine Samenstauung zu vermeiden.

Führt Krebs zu Nekrospermie?

durch Zaira Salvador (embryologin).

In diesem Fall ist es nicht der Krebs, der die Nekrospermie verursacht, sondern Behandlungen wie Chemotherapie oder Strahlentherapie. Daher ist es wichtig, dass Patienten, die sich diesen Behandlungen unterziehen wollen, vorher in eine Klinik gehen, um eine Spermaprobe kryokonservieren zu lassen, um ihre Fruchtbarkeit erhalten zu können.

Für Sie empfohlen

Wenn Sie wissen möchten, welche anderen Faktoren sich auf das Sperma auswirken, lesen Sie hier weiter: Männliche Sterilität durch den Spermienfaktor.

Mehr zur Untersuchung von toten Spermien lesen Sie hier: Vitalitätstests.

Im Artikel haben wir desöfteren vom Spermiogramm gesprochen. Wenn Sie wissen möchten, wie dieser Test abläuft, empfehlen wir Ihnen diesen Artikel: Wie läuft ein Spermiogramm ab?

Wir legen viel Arbeit in die Redaktion der Artikel. Wenn Sie diesen Artikel teilen, helfen und motivieren Sie uns mit unserer Arbeit.

Literaturverzeichnis

Autoren und Mitwirkende

Dr. Emilio  Gómez Sánchez
Dr. Emilio Gómez Sánchez
Leitender Embryologe
Abschluss in Biologie an der Universität Sevilla. Er hat an der Universität Valencia in Biologie promoviert. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung als Embryologe mit Schwerpunkt Reproduktionsmedizin und ist derzeit Leiter des IVF-Labors in Tahe Fertility. Mehr über Dr. Emilio Gómez Sánchez
Zulassungsnummer: 14075-MU
 Marta Barranquero Gómez
Marta Barranquero Gómez
Embryologin
Abschluss in Biochemie und Biomedizin an der Universität Valencia (UV) und spezialisiert auf Assistierte Reproduktion an der Universität Alcalá de Henares (UAH) in Zusammenarbeit mit Ginefiv und in klinischer Genetik an der Universität Alcalá de Henares (UAH). Mehr über Marta Barranquero Gómez
Dra. Paloma de la Fuente Vaquero
Dra. Paloma de la Fuente Vaquero
Gynäkologin
Abschluss des Medizinstudiums an der Universidad Complutense Madrid mit Master-Abschluss in Humanreproduktion und Doktorat in Medizin und Chirurgie an der Universität Sevilla. Als Mitglied der Spanischen Gesellschaft für Fertilität (SEF) und der Spanischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SEGO) übt sie derzeit ihre Tätigkeit als Gynäkologin mit Schwerpunkt assistierte Reproduktion in der Klinik YES! Reproducción aus. Mehr über Dra. Paloma de la Fuente Vaquero
Zulassungsnummer: 4117294
 Rebeca Reus
Rebeca Reus
Embryologin
Abschluss in Humanbiologie (Biomedizin) an der Universitat Pompeu Fabra (UPF), mit Masterabschluss im Labor für klinische Analysen und Masterabschluss in Theoretische Grundlagen und Laborverfahren der assistierten Reproduktion an der Universität Valencia (UV). Mehr über Rebeca Reus
 Zaira Salvador
Zaira Salvador
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) und Spezialistin für assistierte Reproduktion mit Masterabschluss in Human Reproduction Biotechnology am Instituto Valenciano de Infertilidad (IVI) und der Universität Valencia. Mehr über Zaira Salvador
Auf deutsch angepasst von:
 Romina Packan
Romina Packan
inviTRA Staff
Chefredakteurin und Übersetzerin für die deutsche Ausgabe von inviTRA. Mehr über Romina Packan

Alles über assistierte Reproduktion auf unseren Kanälen.