Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
PID mit Geschlechtsauswahl im Ausland
6
Menü

PID mit Geschlechtsauswahl im Ausland

In Ländern wie Spanien ist die Wahl des Geschlechts eines Babys nicht erlaubt. Der einzige Fall, in dem dies eine Option sein könnte, ist, wenn das Risiko besteht, dass eine genetische Anomalie an Nachkommen weitergegeben wird.

Aus diesem Grund ist die Geschlechtsselektion eine der Ursachen, die zu einem reproduktiven Tourismus führen, d.h. zu einer Unfruchtbarkeitsbehandlung im Ausland. Länder wie Belgien, die USA oder Mexiko erlauben diese Behandlung um die Familie auszugleichen.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: ( 14).
durch (gynäkologe), (gynäkologe), (embryologin) Und (invitra staff).
Letzte Aktualisierung: 10/05/2019
Keine Kommentare
Zur Erstellung statistischer Daten und um Ihnen personalisierte Einträge anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite bleiben, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.