Erste Schwangerschaftssymptome bei ausbleibender Periode

durch (embryologin) Und (invitra staff).
Aktualisiert am 11/10/2019

Für eine Frau ist es sehr schwierig, die ersten Schwangerschaftssymptome wahrzunehmen, da der Embryo erst wenige Tage alt und das Schwangerschaftshormon (Beta-hCG) noch sehr niedrig ist.

Aus diesem Grund werden die deutlichsten Schwangerschaftssymptome erst nach der Embryoeinnistung in der vierten Woche auftauchen, sobald die Hormone ansteigen. Einige Frauen können jedoch einige frühe Symptome im Zusammenhang mit einer beginnenden Schwangerschaft bemerken, die wir in diesem Artikel besprechen.

Symptome vor der ausbleibenden Menstruation

In den ersten Tagen der Schwangerschaft beginnt sich der befruchtete Embryo im Eileiter zu entwickeln, während er sich in Richtung Gebärmutter bewegt.

Zu diesem Zeitpunkt weiß die Frau immer noch nicht, dass sie schwanger ist. Nur diejenigen, die aktiv versuchen, schwanger zu werden oder sich einer Kinderwunschbehandlung unterziehen, bleiben wachsam, um mögliche Anzeichen oder Symptome zu bemerken, die auf einen Erfolg hindeuten.

Diese ersten Schwangerschaftsanzeichen treten frühestens in der dritten oder vierten Woche auf, wobei zu berücksichtigen ist, dass die Schwangerschaftswochen nach dem Datum der letzten Regelblutung und nicht nach dem Geschlechtsverkehr gezählt werden.

Die ersten Schwangerschaftssymptome sind den prämenstruellen Symptomen sehr ähnlich und können daher verwechselt werden.

Im nächsten Abschnitt erklären wir die ersten Schwangerschaftssymptome, die eintreten, bevor sich die Menstruation verzögert.

Veränderungen in den Brüsten
werden empfindlicher und größer. Darüber hinaus beginnen sich die Warzenhöfe zu verdunkeln und es können kleine Ausschläge über ihnen auftreten (Montgomery-Drüsen).
Erhöhter Scheidenausfluss (Leukorrhoe)
dies ist auf die Zunahme von Östrogen im Körper zurückzuführen. Dieses vaginale Sekret ist weiß, leicht dick und geruchlos. Der Zervikalschleim bildet den Schleimpfropfen, dessen Aufgabe es ist, die Gebärmutter der schwangeren Frau vor dem Eintritt schädlicher Mikroorganismen zu schützen.
Milde, fleckige Vaginalblutungen
manchmal leicht blutend, rosa oder bräunlich, kann zwischen 7 und 10 Tage nach der Befruchtung auftreten. Diese leichte Blutung ist auf die Einnistung des Embryos in die Gebärmutterwände zurückzuführen.
Müdigkeit
es ist normal, sich in den ersten Tagen der Schwangerschaft leicht unwohl zu fühlen; dies ist auf den Anstieg der Basaltemperatur, die Beschleunigung der Herzfrequenz, den Abfall des Blutdrucks und die verstärkte Müdigkeit zurückzuführen. Der Körper der Frau bereitet sich nämlich auf die Schwangerschaft vor.
Veränderungen im Geruchssinn
die Sensibilität für Gerüche steigt und die Schwangere beginnt Gerüche zu bemerken, die sie vorher nicht wahrgenommen hatte. Es ist auch möglich, Abstoßung gegen bestimmte Aromen zu empfinden, an die die Frau vohrer gewöhnt war.
Schwindel und Übelkeit
Diese beginnen frühestens einen Monat nach der Empfängis. Aber so wie es Frauen gibt, die nie an Übelkeit oder Erbrechen leiden, gibt es auch solche, die sie sehr früh bemerken.

Das Auftreten eines einzelnen Symptoms vor der ersten ausbleibenden Periode bedeutet nicht, dass sich eine Schwangerschaft eingestellt hat. Wenn Sie jedoch mehrere Symptome auf einmal verspüren, ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft größer.

Schließlich bestätigt die ausbleibende Menstruation und ein positiver Schwangerschaftstest die Schwangerschaft.

Erste Schwangerschaftsanzeichen

Der Beginn der typischen Schwangerschaftssymptome kann von Frau zu Frau variieren. Einige verspüren die ersten Symptome innerhalb weniger Tage nach der Einnistung des Embryos in die Gebärmutter, andere brauchen länger, um es zu bemerken und es gibt sogar Frauen, die kaum besondere Schwangerschaftssymptome haben.

Das offensichtlichste Anzeichen einer Schwangerschaft im ersten Monat ist die ausbleibende Menstruation, die bei allen schwangeren Frauen üblich ist.

Nach der Einnistung sind die von der Frau und dem Embryo selbst freigesetzten Hormone, insbesondere Progesteron, für das Auftreten häufiger Schwangerschaftsbeschwerden verantwortlich.

Die Symptome einer möglichen Schwangerschaft treten in der Regel in den ersten 14 Tagen nach der ausbleibenden Periode auf und sehen so aus:

Bauchschwellungen
sind auf hormonelle Veränderungen zu Beginn der Schwangerschaft zurückzuführen. Neben dem Gefühl, aufgebläht zu sein, verursachen Östrogene auch Wassereinlagerungen, so dass Sie Druckgefühle spüren können.
Erhöhter Harndrang
das Hormon Choriongonadotropin (hCG) ist dafür verantwortlich, die Durchblutung der Beckenregion zu erhöhen und den Harndrang in den ersten Wochen zu erhöhen. Anschließend wird dieser erhöhte Harndrang mit dem Volumen der Gebärmutter verbunden sein, die auf die Blase drückt, dies geschieht aber erst im letzten Trimester.
Stimmungsschwankungen
sind auf hormonelle Veränderungen zu Beginn der Schwangerschaft zurückzuführen. Jede Frau reagiert anders: Einige fühlen sich euphorischer und andere depressiver oder ängstlicher.
Abneigung gegen Gerüche
hCG ist das Hormon, das sich um sensorische Veränderungen kümmert, die das Verlangen oder die Ablehnung bestimmter Lebensmittel verursachen. Es kann auch zu vermehrter Speichelproduktion kommen.
Verstopfung
erhöhtes Progesteron verursacht eine langsamere Darmtätigkeit und damit Verstopfung. Es ist wichtig, dass schwangere Frauen viel Wasser trinken, Obst und Gemüse essen und täglich Spaziergänge unternehmen, um dem entgegenzuwirken.
Müdigkeit und Erschöpfung
sind auch mit dem Hormon Progesteron verbunden. Häufiges Aufwachen zum Urinieren oder Übelkeit trägt ebenfalls zur Müdigkeit bei.
Schwindel und Übelkeit
beginnen in der Regel etwas später als der Rest der Symptome, aber einige Frauen können schon sie vom Beginn der Schwangerschaft an aufgrund von hormonellen Veränderungen spüren.

Es ist wichtig zu beachten, dass fehlende Symptome nicht bedeutet, dass es keine Schwangerschaft gibt oder dass sie sich nicht wie erwartet weiterentwickelt. Wie gesagt, es gibt Frauen mit stärkeren Symptomen und solche, die keine besonderen Veränderungen bemerken.

Fragen die Nutzer stellten

Bin ich schwanger, wenn ich irgendwelche Symptome einer Schwangerschaft habe?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Nicht unbedingt. Die Symptome der Schwangerschaft sind sehr allgemein und ähnlich denen, die vor der Menstruation auftreten können, d.h. den sogenannten prämenstruellen Symptomen . Ob eine Frau wirklich ein Kind erwartet, lässt sich nur durch einen Schwangerschaftstest überprüfen. Es misst das Beta-hCG-Hormon, das nur in der Schwangerschaft produziert wird.

Meine Menstruation setzt nicht ein. Bin ich schwanger?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Der Mangel an Menstruation ist eines der wichtigsten Anzeichen einer Schwangerschaft, aber das Ausbleiben einer Periode bedeutet nicht immer, dass eine Frau schwanger ist. Es besteht die Möglichkeit, dass sie eine hormonelle Störung hat, die den Menstruationszyklus beeinflusst und den Eisprung und die Menstruation verhindert.

Wenn bei der Frau die Menstruation ausbleibt und die Möglichkeit einer Schwangerschaft besteht, wird ein Schwangerschaftstest empfohlen. Wenn der Test negativ ist, kann er etwa nach 4-5 Tagen wiederholt werden. Wenn er wieder negativ ausfällt, bedeutet das, dass die Frau nicht schwanger ist.

Wenn die Menstruation auch im folgenden Monat nicht auftritt, ist es am besten, zum Arzt zu gehen, um den Hormonspiegel mit einem Bluttest zu überprüfen. Wenn sich die hormonelle Veränderung bestätigt, gibt der Arzt eine Lösung mit Medikamenten zur Regulierung der Zyklen.

Kann ich einen Schwangerschaftstest schon machen, bevor die Menstruation überhaupt ausbleibt?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Nicht empfehlenswert. Wenn ein Schwangerschaftstest frühzeitig durchgeführt wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass er zu einem falschen Negativ führt, da es noch nicht möglich ist, das beta-hCG-Hormon, das auf eine Schwangerschaft hinweist, nachzuweisen.

Um einen zuverlässigen Schwangerschaftstest durchführen zu können, ist es notwendig, einige Tage nach der ausbleibenden Menstruation oder 14 Tage nach dem Geschlechtsverkehr zu warten.

Woher weiß ich vor der Menstruation, ob ich schwanger bin?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Es gibt keine sichere Methode, um zu wissen ob eine Schwangerschaft vorliegt, bevor der Schwangerschafts durchgeführt werden kann.

Manchmal sind Frauen, die mehrfach Mütter waren, in der Lage, Veränderungen und Symptome in ihrem Körper in den ersten Tagen der Schwangerschaft genau zu erkennen, aber das ist für Neumütter sehr kompliziert.

Kann ich Schwangerschaftssymptome haben, wenn ich Sex ohne Penetration gehabt habe?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Zunächst ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass es keine Schwangerschaft durch Reibung der Genitalien oder Analverkehr geben kann, da eine vaginale Penetration notwendig ist. Wenn die Frau daher eine Körperveränderung, Unbehagen, Beschwerden oder andere Symptome bemerkt, die denen der Schwangerschaft ähnlich sind, wird dies auf eine andere Ursache zurückzuführen sein, wie z.B. einsetzende Menstruation, ein hormonelles Ungleichgewicht oder eine Krankheit.

Wir legen viel Arbeit in die Redaktion der Artikel. Wenn Sie diesen Artikel teilen, helfen und motivieren Sie uns mit unserer Arbeit.

Literaturverzeichnis

Autoren und Mitwirkende

 Zaira Salvador
Zaira Salvador
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) und Spezialistin für assistierte Reproduktion mit Masterabschluss in Human Reproduction Biotechnology am Instituto Valenciano de Infertilidad (IVI) und der Universität Valencia. Mehr über Zaira Salvador
Auf deutsch angepasst von:
 Romina Packan
Romina Packan
inviTRA Staff
Chefredakteurin und Übersetzerin für die deutsche Ausgabe von inviTRA. Mehr über Romina Packan

Alles über assistierte Reproduktion auf unseren Kanälen.