Was ist eine sekretorische Azoospermie? Ursachen und Behandlungen

durch (embryologin), (gynäkologin) Und (invitra staff).
Aktualisiert am 15/04/2020

Sekretorische Azoospermie tritt auf, wenn aufgrund von Problemen bei der Spermienproduktion, d.h. Störungen in der Spermatogenese, Spermien im Ejakulat fehlen. Es handelt sich um eine schwere Erkankung, die jedoch trotzdem in einigen spezifischen Fällen mit einer entsprechenden Behandlung gelöst werden kann. Daher kann in einigen Fällen behauptet werden, dass die sekretorische Azoospermie umkehrbar ist und eine Schwangerschaft ermöglicht.

Diese Art von Azoospermie ist auch als nicht obstruktive Azoospermie bekannt.

Ursachen

Die sekretorische Azoospermie ist schwerer und kommt häufiger vor als die obstruktive Azoospermie. Diese Form kommt in 70% der Fälle von Azoospermie vor.

Männer mit dieser Krankheit produzieren keine Spermien in ihren Hoden. Eine ausbleibende Spermienproduktion kann auf Problemen in den Hoden oder Störungen in der Hypophysenachse zurückzuführen sein, so dass die Hormonspiegel nicht passen.

Darüber hinaus kann die sekretorische Azoospermie angeboren oder erworben sein, d.h. sie ist später aufgrund einer bestimmten Veränderung entstanden.

Die häufigsten Ursachen sind:

  • Probleme in der Embryonalentwicklung. Während der Bildung des Fötus können Veränderungen auftreten, wie z.B. beidseitiger Kryptorchismus, fehlende Hodenentwicklung, ungenügende Hodenentwicklung..., die einen negativen Einfluss haben können.
  • Hormonelle Störungen. Ein hormonelles Ungleichgewicht kann die Spermatogenese beeinflussen, da dies ein Prozess ist, der durch Hormone wie GnRH, FSH und LH reguliert wird.
  • Genetische Störungen. Er bezieht sich auf Veränderungen in den Genen, die an der Entwicklung der männlichen Keimdrüsen beteiligt sind und Pathologien wie das Klinefelter-Syndrom (Karyotyp 47XXY), Mikrodeletionen im Y-Chromosom (Verlust von genetischem Material, das an der Spermatogenese beteiligt ist) usw. verursachen.
  • Hodenprobleme wie erhöhte Temperatur, Trauma oder infektiöse Prozesse.
  • Als Kind erlittene Krankheiten wie Mumps oder Meningitis können die Spermatogenese unmöglich machen.
  • Medikamente für Chemotherapie oder Strahlentherapie. Diese Medikamente können eine irreversible Azoospermie verursachen. Aus diesem Grund müssen die Onkologen den Patienten vor Beginn der Behandlung über die Möglichkeiten zur Erhaltung seiner Fruchtbarkeit informieren. Das Verfahren ist einfach: Mehrere Samenproben werden vor der Behandlung durch Masturbation entnommen und für die spätere Verwendung eingefroren.
  • Giftstoffe und Medikamente. Vorhandene Giftstoffe und die Einnahme von Anabolika oder anderen Medikamenten gegen Kahlköpfigkeit und andere Pathologien können die Produktion von Spermien beeinträchtigen oder sogar ausschalten. In den meisten Fällen ist sie reversibel, und nach einigen Monaten ohne Exposition gegenüber diesen Substanzen können die Hoden wieder Spermien bilden.

Behandlung bei sekretorischer Azoospermie

Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es Fälle von reversibler sekretorischer Azoospermie. Die Entfernung des Erregers und/oder eine geeignete Behandlung kann dazu führen, dass der Hoden seine Aktivität wiedererlangt und wieder Spermien produziert.

Wenn die Ursache beispielsweise in einer einmaligen Exposition gegenüber einem toxischen Mittel wie Anabolika liegt, kann das Absetzen der Einnahme dieser Substanzen die Lösung sein. Es handelt sich also um eine punktuelle oder reversible Azoospermie.

Ein weiteres Beispiel für eine reversible sekretorische Azoospermie findet sich bei hormonellen Störungen. Eine medikamentöse Behandlung auf der Basis von Hormonpräparaten kann die Spermatogenese wieder aktivieren. Wenn das Problem z.B. auf eine niedrige Konzentration von FSH zurückzuführen ist, kann die externe Gabe dieses Hormons das Problem beseitigen.

Kinderwunsch

Wenn sich die Spermienproduktion erholt, ist die Zeugungsfähigkeit wieder möglich.

Es kann jedoch vorkommen, dass die Samenqualität nicht gut ist und daher einige Techniken der assistierten Reproduktion wie die konventionelle In-vitro-Fertilisation (IVF), die Mikroinjektion von Spermien (ICSI) mit einer Spermienextraktion mithilfe der Hodenbiopsie (TESE) usw. angewendet werden müssen.

In Fällen von schwerer und irreversibler sekretorischer Azoospermie wird es notwendig sein, auf die Samenspende zurückzugreifen, um eine Schwangerschaft zu erreichen. In diesem Artikel erhalten Sie detaillierte Informationen über diesen Prozess: Samenspende.

Wenn Sie eine Kinderwunschbehandlung mit Spendersamen benötigen, können Sie hier mit diesem Fruchtbarkeitsbericht die für Sie beste Klinik aussuchen.

Dank unseren strengen Qualitätsrichtlinien können Sie sich die für Sie beste Klinik aussuchen. Sie erhalten einen persönlichen und detaillierten Bericht mit allen von uns empfohlenen Kliniken sowie den Bedingungen der jeweilig angebotenen Behandlungen.

Fragen die Nutzer stellten

Kann sekretorische Azoospermie mit Prolaktin und höheren Dosen an Gonadotropinen behandelt werden?

durch Dr. Rut Gómez de Segura (gynäkologin).

Azoospermie ist das Fehlen von Spermien im Ejakulat. Von sekretorisch wird gesprochen, wenn ein solches Ausbleiben auf eine mangelnde Spermienproduktion (Spermatogenese) in den Hoden zurückzuführen ist. Diese Spermienveränderung kann umkehrbar oder unumkehrbar sein.

Bei Patienten mit sekretorischer Azoospermie muss die Diagnostik mit Gentests, Blutbilder, Hodenultraschall und Beurteilung durch einen Urologen vervollständigt werden.

Bei Patienten mit Hyperprolaktinämie sollte eine Magnetresonanztomographie der Sella turcica angefordert werden, um ein mögliches Hyperprolaktinom auszuschließen. Je nach Ergebnis könnte sie gegebenenfalls operativ oder mit Bromocriptin behandelt werden.

Die wichtigsten Gonadotropine sind FSH (follikelstimulierendes Hormon) und LH (luteinisierendes Hormon). Ein Anstieg der Gonadotropine um das 2-3fache ihres Wertes bei jeder Azoospermie ist ein schlechter prognostischer Faktor, der darauf hinweist, dass das Keimepithel nicht funktioniert.

Die reversible Azoospermie ist meist medikamentös bedingt (antiandrogen oder anabol). In diesen Fällen ist es angezeigt, die Medikation auszusetzen und mindestens 3-6 Monate abzuwarten, um zu sehen, ob die Spermatogenese wiederhergestellt ist.

Sekretorische Azoospermie unbekannter Herkunft ist die häufigste und in der Regel nicht therapierbar, weshalb sie nicht behandelt wird.

Kann eine sekretorische Azoospermie, die durch Chemotherapie verursacht wurde, behandelt werden?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).

Im Allgemeinen kann eine sekretorische Azoospermie nicht geheilt werden, obwohl es von der verabreichten Medikamentendosis abhängt. Normalerweise sorgt eine Krebsbehandlung für eine dauerhafte Beeinträchtigung der Spermienproduktion im Hoden.

Wie erfolgt die Diagnostik bei sekretorischer Azoospermie?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).

Sobald das Spermiogramm bestätigt, dass sich keine Spermien im Ejakulat befinden, führt der Spezialist eine gründliche körperliche Untersuchung mit Abtasten des Hodens durch. Dadurch ist es vielleicht möglich, intuitiv zu erkennen, ob es eine Spermienproduktion gibt oder nicht. Darüber hinaus wird eine Untersuchung der Hormonspiegel durchgeführt, um Informationen über die Hodentätigkeit zu erhalten.

Obwohl diese Tests auf eine sekretorische Azoospermie hinweisen können, kann nur eine Hodenbiopsie oder eine Spermienaspiration aus dem Nebenhoden mit Sicherheit bestätigen, ob eine Spermienproduktion vorliegt oder nicht.

Wir legen viel Arbeit in die Redaktion der Artikel. Wenn Sie diesen Artikel teilen, helfen und motivieren Sie uns mit unserer Arbeit.

Literaturverzeichnis

Arafat M, Har-Vardi I, Harlev A, Levitas E, Zeadna A, Abofoul-Azab M, Dyomin V, Sheffield VC, Lunenfeld E, Huleihel M, Parvari R. Mutation in TDRD9 causes non-obstructive azoospermia in infertile men. J Med Genet. 2017 Sep;54(9):633-639.

Bernie AM, Mata DA, Ramasamy R, Schlegel PN. Comparison of microdissection testicular sperm extraction, conventional testicular sperm extraction, and testicular sperm aspiration for nonobstructive azoospermia: a systematic review and meta-analysis. Fertil Steril. 2015 Nov;104(5):1099-103.e1-3.

Berookhim BM, Schlegel PN. Azoospermia due to spermatogenic failure. Urol Clin North Am. 2014 Feb;41(1):97-113.

Esteves SC. Clinical management of infertile men with nonobstructive azoospermia. Asian J Androl. 2015 May-Jun;17(3):459-70.

Esteves SC, Miyaoka R, Roque M, Agarwal A. Outcome of varicocele repair in men with nonobstructive azoospermia: systematic review and meta-analysis. Asian J Androl. 2016 Mar-Apr;18(2):246-53.

Fragen die Nutzer stellten: 'Kann sekretorische Azoospermie mit Prolaktin und höheren Dosen an Gonadotropinen behandelt werden?', 'Kann eine sekretorische Azoospermie, die durch Chemotherapie verursacht wurde, behandelt werden?' Und 'Wie erfolgt die Diagnostik bei sekretorischer Azoospermie?'.

Mehr anschauen

Autoren und Mitwirkende

 Andrea Rodrigo
Andrea Rodrigo
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten Humanreproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik. Mehr über Andrea Rodrigo
Dr. Rut Gómez de Segura
Dr. Rut Gómez de Segura
Gynäkologin
Staatsexamen in der Medizin an der Universidad de Alcalá de Henares. Spezialisierung auf Gynäkologie und Geburtshilfe am Krankenhaus Hospital Costa del Sol de Marbella. Dr. Rut Gómez de Segura ist derzeit als Ärztliche Leitung im Kinderwunschzentrum Procrea Tec Madrid tätig. Mehr über Dr. Rut Gómez de Segura
Zulassungsnummer: 28/2908776
Auf deutsch angepasst von:
 Romina Packan
Romina Packan
inviTRA Staff
Chefredakteurin und Übersetzerin für die deutsche Ausgabe von inviTRA. Mehr über Romina Packan

Alles über assistierte Reproduktion auf unseren Kanälen.